Hier finden Sie die häufigesten Fragen zur Forstkoppel und den Modulen!

 


 

F:
Welche Art von Keilen kann ich verwenden. Ist auch der Bolle-Starkholzkeil möglich?
A:

Bolle-Keil im Einsatz

 

 

 

Ein großer Vorteil der Keiltasche ist das flexible Material. Ob flache Kunststoffkeile, ein dicker Nachsetzkeil oder sogar der Bolle-Starkholzkeil können mit der großen Starkholzkeiltasche transportiert werden.

 


F:
Warum zwei Gürtel? Was hat es mit dem Klett- / Flausch auf sich?
A:

Das Tragen des Untergürtels ist in jedem Fall sinnvoll, da dieser optimal auf das Koppelsystem abgestimmt ist. Dieser Untergürtel ersetzt den „normalen“ Gürtel in der Hose und garantiert einen optimalen Tragekomfort durch eine stufenlose Größenverstellung, einen nicht aufragenden Verbinder und weichen Flauschklett.

Der durchgehende Klettstreifen auf der Innenseite der Basiskoppel verbindet sich hiermit mit dem Flausch des Untergürtels in der Hose! Somit halten beide Gürtel aufeinander. Dies ist sowohl für die Arbeitsergonomie, als auch das erhalten einer möglichst kleinen Auflagefläche (schwitzen) wichtig. Eine zusätzliche Fixierung kann mittels Klettschaufen, sog. Beltkeepern erreicht werden.

Wenn eine Fleece oder Faserpelz getragen wird, der den Untergürtel überdeckt, dann hält der Klett darauf ebenfalls fest. Nur wenn eine glatte Jacke getragen wird, hat der Klett keine Funktion.

F: 
Halten die beiden Gürtel gut aneinander?
A: 


Beltkeeper an der ForstkoppelÜblicherweise ist die Haltekraft des Kletts absolut ausreichend. Sollten schwere Werkzeuge eine längere Zeit in der Koppel transportiert werden, so empfiehlt es sich, die mitgelieferten Beltkeeper (Verbindungsbänder mit Klett) zu verwenden. Diese werden ganz einfach hinter dem Untergürtel durchgeschlauft und verbinden so diesen fest mit der Koppel. Wenn die Klettverbindung der Beltkeeper dann noch nach innen gedreht wird ist die Verbindung fest und löst sich nicht unbeabsichtigt. 

Das selbe Prinzip der innenliegenden Klettverbindung wird auch bei den Gürtelaufnahmen des Schultertragesystems verwendet. So hat die Verbindung einen Gegendruck vom Untergürtel und ist vor Schmutz bestens geschützt.


 

F:
Wie kann ich den Klett reinigen. Bleiben nicht viele Holzsplitter hängen?
A:
Alle paar Tage mal mit Druckluft ausblasen entfernt nahezu alle Holzreste.

 

F:
Wie werden die Module befestigt? Wie ist der richtige Umgang mit den Clips?
A:
Die Module werden mit sog. Malice-Clips befestigt. Eine Anleitung hierzu gibt es hier.

 

F: 
Wo wird am besten der Kombi- / Motorsägenschlüssel befestigt?
A:

Kombischluessel

 

 

Den Kombi- / Motorsägenschlüssel steckt man am besten von oben in die Maßbandtasche. Natürlich können auch andere Module verwendet werden, aber bei der Maßbandtasche ist oben viel Platz und der Schlüssel stört nicht.

 

 


F: 
Welche Teile brauchen Pflege?
A: 

Insbesondere das blaue Jojo (Modul 6 - ausziehbarer Markierungsstift) braucht ab und an ein paar Tropfen Öl. Hierzu kann ganz normales Kettenöl oder auch WD40 verwendet werden. Andernfalls kann das Seil recht schnell verschleißen.

Wichtig ist auch, dass das Jojo sich frei drehen kann und das Seil somit nicht "um die Ecke" gezogen wird!

 

 

Weitere Fragen bitte einfach an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.